Burgwedeler Hausbesitzer gewinnt

Auf dem Holzweg zum Erfolg
Einbau einer Pelletanlage in Burgwedel von Fa. Dolgner.

Kleine Presslinge mit viel Power: zwei Kilogramm Holzpellets haben den Energiegehalt von einem Liter Heizöl. Gleich drei Tonnen Pellets und damit eine gratis Auffüllung seines Lagers hat Klaus Schupke aus Wettmar gewonnen. Sein Einfamilienhaus wird seit März 2009 von einer vollautomatischen Holzpelletheizung mit Warmwasser und Wärme versorgt – wie inzwischen mehr als 100.000 Haushalte in Deutschland. „Ich würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden“, so Schupke. Als Teilnehmer des Regionalen Pellettags der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover öffnete er im März seine Türen für Besucher. Nun gewann er die Pellets, die als Dankeschön verlost wurden, und erhielt einen Gutschein überreicht.

„Moderne Holzheizungen sind ein gutes Beispiel für angewandten Klimaschutz“, sagte Malte Schubert, Umweltkoordinator der Stadt Burgwedel, bei der Übergabe. Ihn freut auch, dass die Kraft der Sonne ebenfalls zum Einsatz kommt: Eine Solarwärmeanlage mit 12 Quadratmetern Kollektorfläche auf dem Dach der Schupkes unterstützt die Holzheizung. Schuberts Wunsch: noch mehr Burgwedeler Hausbesitzer entdecken Holz und Sonnenkraft als Alternativen zu Erdöl und Erdgas. Interessierte Hausbesitzer können sich an die Klimaschutzagentur wenden, sie bietet neutrale Erstberatung und hält viele Informationsmaterialien bereit.

Kontakt: Info-Tel. 0511 61623977 (Mo.+Do. 9-17 Uhr) oder per E-Mail unter beratung@klimaschutzagentur.de Informationen bietet auch das Portal www.klimaschutz-hannover.de

Quelle: PRESSEMITTEILUNG 56 18.06.10 Burgwedel Klimaschutz-Aktionsprogramm